USB Mikroskop Zubehör

USB Mikroskope bieten eine Vielzahl an Einsatzfeldern.

Es gibt eine große Auswahl für USB Mikroskop Zubehör. Aber was braucht man wirklich? Was ist besonders wichtig, und was kann man sich vielleicht auch im Laufe der Zeit zulegen, oder worauf kann man im Grunde verzichten? Das unmittelbare Zubehör für das USB Mikroskop wird häufig vom Händler mitgeliefert und umfasst oft Anschlusskabel, Messsoftware, Aufbewahrungstaschen und gegebenenfalls Reinigungsutensilien. Falls man ein Immersionsobjektiv nutzen möchte, braucht man das passende Immersionsöl dafür. Falls man keinen direkten Monitoranschluss für das Mikroskop nutzen möchte, bieten manche Geräte auch die Möglichkeit eines Handyadapters. Damit kann man dann sein Smartphone am Objektiv befestigen und so Aufnahmen machen. Verwendet man noch ein analoges Mikroskop, oder möchte eine weitere Kamera nutzen, bieten manche Hersteller auch USB-Mikroskop-Kameras* an. Diese kann man am Gerät montieren und so Fotos oder Aufnahmen in hoher Qualität machen. Generell macht es früher oder später Sinn in die Pflege seines Gerätes zu investieren. Dinge wie spezieller Reiniger, Pinsel, Linsenpapier und Mikrofasertücher gibt es häufig in Sets* zu kaufen, sodass man sich nicht alles einzeln raussuchen muss. Vorsicht nur bei Reinigungs-Chemikalien, diese sollten speziell für die Reinigung von USB Mikroskopen geeignet sein.
Das weitere Zubehör hängt stark davon ab, wofür man das Gerät nutzen möchte.

Basis Zubehör

  • Anschlusskabel
  • Software
  • Aufbewahrung
  • Reinigungsutensilien

Im Folgenden sind verschiedene Hilfsmittel je nach Arbeitsbereich aufgeführt:


USB Mikroskop Zubehör bei Untersuchungen von biologischem Material:

Möchte man beispielsweise Pflanzenmaterial oder anderes Gewebe mikroskopieren, macht ein Sezierset* Sinn. Diese Sets enthalten oft alles, was man für den Anfang braucht, wie Pinzetten, Skalpell, Präpariernadeln, Schere und Pipetten. Häufig ist es hilfreich die Präparate dann auf Objektträgern zu platzieren und sie mit einem Deckgläschen abzudecken. Dazu kann man auch ein Einbettmedium nutzen, um die Proben länger haltbar zu machen. Die fertigen Objektträger samt Proben kann man dann in seinem eigenen Präparatkasten aufbewahren. Hat man keine Lust oder Zeit selbst Präparate anzufertigen, gibt es diese auch schon fertig zu kaufen. So hat man auf einen Schlag eine ganze Sammlung* von Präparaten die man mit seinem USB Mikroskop untersuchen kann. Viele Sets enthalten die unterschiedlichsten Proben, wie Pflanzenstücke, Insekten, Kristalle und vieles mehr. Spezielle Färbemittel wie z.B. Eosin sind im Fachhandel erhältlich und können dabei helfen, Zellen oder andere Gewebebestandteile einzufärben und besser sichtbar zu machen.

USB Mikroskop Zubehör für elektronischen Arbeiten oder Schmuck Reparaturen:

Je nach Lichtleistung des verwendeten USB Mikroskops können zusätzliche Mikroskoplampen für eine bessere Sicht sorgen. Diese gibt es z.B. ringförmig, damit sie genau um das Gerät passt. Häufig ist das aber nicht nötig. Ein gutes Stativ kann hier schon eher helfen. So hat man beide Hände frei zum Arbeiten, ohne das USB Mikroskop ständig halten zu müssen. Manchmal nützt auch ein zusätzliches Taschenmikroskop* als Zweitgerät. Diese sind oft noch handlicher und können z.B. bei Montagen gut in einer Tasche verstaut werden, haben allerdings häufig nicht so eine hohe Auflösung.

Werbung
Werbung